Poetry-Slammerin Lara Ermer im Studio

Poetische Psychologie

27.11.2018

Vorstandsmitglied, Moderatorin, Event-Veranstalterin und vor allem Poetry-Slammerin: All diese Bezeichnungen treffen auf die Tausendsasserin Lara Ermer zu. Sie erzählt, warum Poetry Slam für sie auch etwas mit Jugendarbeit und Politik zu tun hat.

Lara Ermer, die vielseitige Poetin

Die gebürtige Fürtherin Lara Ermer steht seit 2013 als Poetry-Slamerin auf der Bühne. Dabei hatte sie bereits mit ihren ersten Auftritt eine spektakuläre Bühne, nämlich die der St. Michael Kirche in Fürth. Seitdem sind die Schauplätze für die Psychologiestudentin nicht kleiner geworden. So slamte sie diesen Sommer unter anderem beim Deichbrand Festival. Neben ihrem Studium und ihren eigenen Auftritten veranstaltet sie eigene Slams und Workshops.

Poetry Slam, Politik und Psychologie

Eigentlich wollte Lara Ermer gar nicht politisch werden. Doch dann kam das Polizeiaufgabengesetz. Neben dem eigenen Interesse für dieses Thema, wurde sie parallel angefragt, auf einer Demonstration zu sprechen. Also entschloss sie sich, ihren ersten politischen Text zu schreiben – und sich dafür intensiv vorzubereiten:

Damit ich da als politische Figur stehen kann, ohne Mist zu bauen, habe ich mich zwei Tage lang damit auseinandergesetzt, das Gesetz von vorne bis hinten durchgelesen und einen befreundeten Staatsanwalt um Hilfe gebeten. – Lara Ermer, Poetry-Slammerin

Es wird nicht der letzte politische Akzent in ihren Gedichten und Texten sein. So plant sie auch zukünftig weiter politische Themen zu verarbeiten. Die 22-Jährige verbindet aber auch Psychologie und Poetry Slam miteinander. Durch ihr Studium ist sie so auf eine Studie aufmerksam geworden, die Poesie und Gedächtnisleitung bei Demenzkranken misst. Den erkrankten Patienten werden Gedichte vorgelesen, denn die können sie sich bessern merken. Das hat sie dazu inspiriert, selbst Schreibworkshops für Menschen zwischen 60 bis 87 Jahren zu geben und ihre Gedächtnisleistung zu messen. Die Ergebnisse hat sie in ihrer Bachelorarbeit zusammengefasst.

Lara Ermer ist Poetry-Slammerin, Psychologin und politisch engagiert. detektor.fm-Moderatorin Juliane Neubauer hat mit ihr über ihre Texte und politische Reden gesprochen.

Lara ErmerIch äußere mich nur zu Sachen zu den ich 100 Prozent Fachwissen habe. Meistens ist man bei der politischen Meinung nur zu 80 bis 90 Prozent informiert. Wenn ich mich öffentlich äußere und Informationsquelle werde, ist es mir wichtig, keinen Quatsch zu verzapfen.Lara Ermerist Poetry-Slammerin und Teil der RadioPoeten.