Play
Bild: Yannick Steinkellner | Roland Renner

RadioPoeten | Yannick Steinkellner – Als die Nudeln zu weinen begannen

Warum weinen die Nudeln?

Es sind die dunklen Momente, in denen eine Schwere im Körper drückt, sie es aber nicht an die Oberfläche schafft. Stattdessen übernehmen die kochenden Nudeln die Trauer und beginnen zu weinen.

Präsentiert von Tullamore D.E.W.

RadioPoeten wird präsentiert von Tullamore D.E.W.


Es geht weiter …

… mit RadioPoeten, dem Poetry-Slam-Podcast bei detektor.fm. Die vierte Staffel ist in vollem Gange. Diese Episode von Yannick Steinkellner wiegt schwerer als die vorangegangenen.

Yannick Steinkellner …

… ist Slam Poet mit dem Prädikat „charmant seit 1992“. Er slammt seit 2013 und jongliert mit einfühlsamer Lyrik, lautstarker Sportsatire, lebensnaher Gesellschaftskritik und nostalgischem Lokalkolorit. Damit qualifizierte er sich bereits für zahlreiche Finalteilnahmen bei Poetry-Slam-Meisterschaften im gesamten deutschsprachigen Raum – und im Internet: Er gewann 2014 den ersten Online-Poetry-Slam Österreichs. Außerdem ist Steinkellner Poetry-Slam-Landesmeister der Steiermark und von Kärnten. Er ist Mitbegründer des Vereins „Performte Literatur und Slam Steiermark“, der den größten Poetry Slam Österreichs ausrichtet  und war Mitglied der 1. Grazer Lesebühne „Gewalt ist keine Lesung“. Damit Yannick Steinkellner ungebremst seine Poetry-Texte in die Tasten hauen kann, brach er sein Lehramtsstudium ab. Seit 2016 lebt der Österreicher in Bochum und bespielt von dort aus große Bühnen.

Trübe Gedankenwolken …

… ziehen von links nach rechts in seinem Text „Als die Nudeln zu weinen begannen“. Es geht um Sterbewünsche und -tatsachen, um Mutter und Opa. Ein berührender Text, der eine Schwere hat, die zu ertragen ist, weil sie echt ist und zum Leben dazugehört. Danke, Yannick Steinkellner.