Rio Reiser wird umgebettet – letzte Ruhe für den “König von Deutschland”

17.01.2011

Rio Reiser ist eine Ikone des Polit-Rock, sein Grab eine Pilgerstätte für Fans. Nun muss das Grab umziehen - wir sprechen mit dem Bruder Rio Reisers darüber.

Gert MöbiusBruder des Sängers. / © Patrik Stollarz (dapd) 

Rio Reiser, legendärer Sänger der Band „Ton Steine Scherben“ und später als Solokünstler unterwegs – mit Songs wie „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ oder „König von Deutschland“ ging er in die Analen der Musikgeschichte ein.

Vor 15 Jahren war Rio Reiser oder Ralph Andreas Möbius, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, sehr plötzlich an den Folgen einer Hepatitis-C-Infektion verstorben. Und seitdem liegt er auf seinem früheren Hof in Schleswig-Holstein begraben. Das Grab ist für Fans zu einer echten Pilgerstätte geworden. Doch jetzt soll Rio Reiser umgebettet werden, da der Hof in Fresenhagen verkauft werden muss.

Wie schwer die Entscheidung am Ende fiel, welche Gründe es gab und wie lange die Familie damit gerungen hat – darüber sprechen wir mit mit Gert Möbius, dem Bruder des Sängers.

Rio Reiser wird umgebettet - Gespräch mit seinem Bruderhttps://detektor.fm/wp-content/uploads/2011/01/P_16005133225_HighRes3.jpg