shots | Hobbs & Shaw

Dann halt ohne Diesel

Vin Diesel und The Rock sollen sich verkracht haben. Deswegen macht Dwayne Johnson jetzt seinen eigenen „Fast and the Furious“-Ableger. Yasmina Banaszczuk und Lisa Ludwig lieben „Hobbs & Shaw“. Christian Eichler hasst ihn. Warum erfahrt ihr in der neuen Folge „shots“.

Der Muskel & der Muskel?

Als ungleiches Duo wollen Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham in „Hobbs & Shaw“ ein Vebrechersyndikat aufmischen. Beide arbeiten als Geheimagenten, der eine für die CIA, der andere für das MI6. So unterschiedlich sind sie also gar nicht. Auf der Jagd nach einem gefährlichen Virus treffen sie außerdem auf die Agentin Hattie (Vanessa Kirby) und stellen sich gegen den fiesen Supersoldaten Brixton (Idris Elba).

Furious 8 1/2

Hobbs & Shaw ist damit der neunte Ableger der „Fast & Furious“-Reihe, die mit Vin Diesel und Paul Walker 2001 ihren Anfang genommen hatte. Warum der Film, für Fans der Reihe ein Muss, begeistern wird, diskutiert detektor.fm-Redakteur Christian Eichler mit den Popkultur-Journalistinnen Yasmina Banaszczuk (@lasersushi) und Lisa Ludwig (@antialleslisa).


shots – Der kritische Film-Podcast

Jede Woche zankt sich detektor.fm-Filmkritiker Christian Eichler mit Freunden und Kolleginnen über einen aktuellen Film. Dabei ist es egal, ob der im Kino, auf Netflix oder im Fernsehen anläuft. Angedickt wird das Ganze durch ein hintergründiges Interview und einen kurzen Überblick über weitere Kino- und Streaming-Starts.


Keine Folge von „shots“ verpassen? Dann den Podcast hier abonnieren. Auch direkt bei Apple Podcasts und DeezerGoogle Podcasts und Spotify.