Smaug oder der Zuschauer – Wer sitzt hier eigentlich in der Einöde?

11.12.2013

Die Meinungen gehen auseinander - todlangweilig sagen die einen, der beste Film aller Zeiten, sagen die anderen. Wie ist denn nun der zweite Teil des Hobbits, "Smaugs Einöde", zu bewerten?

Ein Jahr ist es her, da hat Bilbo Beutlin die Kinos erobert. Nun geht die Geschichte um den Hobbit aus dem Auenland in die zweite von drei Runden.

Doch schon der erste Teil der Trilogie ist viel kritisiert worden – viel zu weit weg von der Buchvorlage, viel zu lang, kaum Handlung. Trotzdem warten auch jetzt wieder die Tolkien-Fans. Schon vor dem offiziellen Start gehen die Meinungen über den Film auseinander. Wie schon vor einem Jahr.

Andreas Kötzing hat den Film bereits einen Tag vor dem Start gesehen und uns verraten, um wessen Einöde es sich in den knapp drei Stunden handelt: Smaugs oder die des Zuschauers?

Ich bin skeptisch, ob sich da mehr rausholen lässt.