Spenden – Aber wohin? Charitywatch überprüft Wohltätigkeitsorganisationen

08.12.2011

Rund fünf Milliarden Euro werden jedes Jahr für gemeinnützige Zwecke in Deutschland gespendet. Ob dieses Geld die Richtigen erreicht? Charitywatch überprüft die Organisationen und hat eine Warnliste erstellt.

Wofür Wohltätigkeitsorganisationen gespendetes Geld verwenden, bleibt oft ungewiss. Charitywatch will das ändern und plädiert für mehr Transprarenz. / Foto: © Fabian Matzerath/dapd

Gründer von charitywatch.de und freier Journalist.Stefan LoipfingerGründer von charitywatch.de und freier Journalist. 

Anlässe zum Spenden gibt es genügend – wie auch Organisationen, an die man sich wenden kann, um Hilfsbedürftige finanziell zu unterstützen. Doch in den letzten Jahren ist Misstrauen entstanden. Zu häufig gab es Meldungen von Betrügern, die das Geld zweckfremd verwendet haben, womit die Skepsis der Spender natürlich gewachsen ist. Bei welchen Einrichtungen aber ist es gesichert, dass die Spende auch wirklich ankommt bei den Menschen, die sie brauchen? Dieser Frage widmet sich der Journalist Stefan Loipfinger.

2008 gründete er charitywatch.de, ein Unternehmen, bei dem Spender einsehen können, welche Wohltätigkeitsorganisationen bedenklich sind und welchen man sein Geld anvertrauen kann. Wie das genau funktioniert erklärt der Gründer des Unternehmens im Interview.

charitywatch.de beobachtet Wohltätigkeitsorganisationen