Stadtgespräch: Düsseldorf vor dem Eurovision Song Contest

10.05.2011

Düsseldorf ist zurzeit im Ausnahmezustand. Die Stadt erwartet den Eurovision Song Contest am Wochenende - und baut dafür sogar ein Aushilfs-Stadion. Unser Stadtgespräch.

Das gibt es nur für den Grand Prix: Hinten wird die Esprit Arena für den ESC gebraucht, vorne entsteht ein mobiles Fußball-Ausweichstadion für nur drei Zweitligaspiele. / © airberlin.

Am Sonnabend will Lena Meyer-Landrut versuchen, ihren Grand-Prix-Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Ort des Geschehens wird die Esprit Arena sein, das eigentliche Fußballstadion von Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der musste deswegen ausweichen, allerdings nicht in irgendein anderes bereits bestehendes Stadion. Nein, extra für drei Spiele wurde direkt neben der Esprit Arena ein mobiles Ausweichstadion namens airberlin world aufgebaut, für 2,7 Millionen Euro.

Für Antenne Düsseldorf

Reporterin bei Antenne Düsseldorf.Julia VorpahlReporterin bei Antenne Düsseldorf. 

hat Grand-Prix-Reporterin Julia Vorpahl miterlebt, wie aus dem Fußballstadion Esprit-Arena eine gigantische Show-Halle wurde. Außerdem besuchte sie zahlreiche Pressekonferenzen von Stars und Moderatoren des ESC.

Wie ist die Stimmung in der Stadt? Gibt es auch Düsseldorfer, denen der ESC auf den Geist geht? Und welche Chancen hat überhaupt Lena?

Antworten auf diese und andere Fragen hören Sie hier in unserem Stadtgespräch: