Stadtgespräch | Ein Krokodil im Wasserwerk

23.04.2013

Ein afrikanisches Nilkrokodil sorgt in Sachsen-Anhalt für Furore. Theophila lebt in einem Terrarium im Wasserwerk Colbitz bei Magdeburg - und das seit fast 40 Jahren.

Das Nilkrokodil Theophila ist das Markenzeichen des Wasserwerks Colbitz bei Magdeburg. Foto: © Peter Bogel

ist Pressesprecher der Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH .Peter Bogelist Pressesprecher der Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH . 

Tassen gibt es noch nicht – aber laut Pressesprecher Peter Bogel sind sie eine Überlegung wert. Das Wasserwerk Colbitz bei Magdeburg hat nämlich eine marketingtechnische Sensation vorzuweisen: ein 3,50m großes afrikanisches Nilkrokodil namens Theophila.

Die Reptildame lebt in einem Terrarium und ist quicklebendig. Einige vermuten, dass Theophila sogar 80 bis 100 Jahre alt werden kann.

Wieso Magdeburg ein Krokodil besitzt, warum es nicht in einen Zoo musste, und warum sich ein Kamerateam des ZDF in großer „Gefahr“ befand, haben wir Peter Bogel gefragt. Er ist Pressesprecher der Trinkwasserversorgung Magdeburg.

Die Zooleute haben uns gesagt: „Leute, Krokodile sind sehr eigene Tiere, so und so Einzelgänger, und da muss man auch im Zoo darauf vorbereitet zu sein.“ Sie haben abgewunken und gesagt: „Ihr müsst mal sehen, wie ihr klarkommt!“ – Peter Bogel (TWM)


Das Stadtgespräch wird präsentiert von nextbike – dem Fahrradverleihsystem

44276