Stadtgespräch | Keks-Klau in Hannover

30.01.2013

Der Robin Hood Hannovers: Das "Krümelmonster" bekennt sich zum Diebstahl des überdimensionalen Leibniz-Kekses - und fordert Kekse für ein Kinderkrankenhaus.

Der vergoldete Keks, Wahrzeichen der Firma Bahlsen, ist seit einer Woche verschwunden. Foto: © Dierk Schaefer / flickr.com.

klärt über den Keks-Klau auf.Tobias Morchnerklärt über den Keks-Klau auf. 

Erst der Krimi bei der Landtagswahl und nun das: Der Keks ist weg! Das Wahrzeichen des Gebäckherstellers Bahlsen, ein riesiger, vergoldeter Leibniz-Keks ist entwendet worden.

Nun hat sich der mögliche Übeltäter mit einem Bekennerschreiben an die Hannoversche Allgemeine Zeitung zu Wort gemeldet. Im „Krümelmonster“-Kostüm fordert der Dieb unter anderem eine Keks-Vollversorgung für Kinder in einem hannoverschen Krankenhaus.

Der Gebäckhersteller Bahlsen dementiert eine Marketing-Aktion und die Polizei prüft die Echtheit des Schreibens. Zeit für ein Stadtgespräch mit Tobias Morchner, Lokalredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.