Stadtgespräch | Whale Watching an der Elbe

07.05.2013

An der Elbe in Hamburg ist noch bis zum Sommer ein besonderes Naturschauspiel zu beobachten. Mehrere Dutzend Schweinswale schwimmen durch den Fluß und laden zum "Whale Watching" ein.

Solche Finnen von Schweinswalen sind noch bis Juni in Hamburg zu beobachten. Foto: © m.prinke, flickr.com

arbeitet für die Gesellschaft zur Rettung der Delphine und beobachtet die Wale in der Elbe.Denise Wengerarbeitet für die Gesellschaft zur Rettung der Delphine und beobachtet die Wale in der Elbe. 

In Hamburg sind aktuell eine Menge Walbeobachter unterwegs. Das klingt erstmal recht trocken – aber es geht nicht um Politik, sondern tatsächlich um Wale. Das sogenannte Whale Watching ist für viele ein großer Traum. Bisher konnte man Wale eher in Norwegen oder nahe der Straße von Gibraltar beobachten als in Deutschland.

Doch das hat sich seit Ende Februar geändert. Denn an der Elbe in Hamburg haben Walbeobachter so viele Wale wie noch nie zuvor gesichtet.

Wir haben mit Denise Wenger von der Gesellschaft zur Rettung der Delfine gesprochen. Sie ist gerade in Hamburg und versucht, einen Blick auf die größten Säugetiere der Welt zu erhaschen.

Erst seit letztem Jahr schwimmen die Wale vermehrt auch in die Elbe, und in diesem Jahr besonders viele. Was wir wissen: sie sind in größeren Gruppe von bis zu 10 gesehen worden. – Denise Wenger

 


Das Stadtgespräch wird präsentiert von nextbike – dem Fahrradverleihsystem

43831