Studie zu Auslandsaufenthalten – Lohnt sich das Wagnis für Studenten?

26.02.2013

Im Ausland zu studieren oder dort ein Praktikum zu absolvieren, ist für viele Studenten heute keine Besonderheit mehr. Zahlt sich das für die Studenten später auch aus?

Für einen Auslandsaufenthalt, wie beispielsweise im Rahmen des ERASMUS-Programms, steht Studenten heute die ganze Welt offen. Foto: © Sascha Schuermann/dapd

Für Studenten, die später einmal erfolgreich im Beruf sein möchten, ist es heutzutage fast schon ein Muss: der Aufenthalt in einem anderen Land.

Die Regierung fördert ein Engangement

Hochschulforscher am HIS-Institut in Hannover.Nicolai NetzHochschulforscher am HIS-Institut in Hannover. 

Die Bundesregierung unterstützt dabei das Engagement vieler Studierender. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, dass im Jahr 2020 die Hälfte aller Studenten Erfahrungen im Ausland gesammelt haben sollen. Sei es durch ein Auslandsstudium oder ein Praktikum.

Doch wie förderlich ist ein Aufenthalt in einem fremden Land wirklich – für das weitere Leben und in der Karriere?

Darüber haben wir mit dem Hochschulforscher Nicolai Netz gesprochen. Er arbeitet am HIS-Institut für Hochschulforschung in Hannover und ist Autor einer Studie zu genau diesem Thema.