Talk in der Taverne – Bruno Katzenwadel

22.01.2011

In dieser Woche ist bei Gisbert Knock ein Teddybär zu Gast. Im Gespräch erzählt er von seinem Leben als Tanzbär und wie er ein staatlich geprüfter Teddybär wurde.

-

Einer der politisch aktiven Kollegen von Bruno. Foto: Steffi Loos / dapd.

Foro: Ruth R./ pixelio.deBruno vor dem Gesichtsbräuner.Foro: Ruth R./ pixelio.de 

Bruno Katzenwadel wird am 32. Oktober 1964 im Kreißsaal der städtischen Tierklinik Oberleutkirchen in eine grau-weiß-gesprenkelte Sporttragetasche geboren. Geprägt von der herzlichen Herzlosigkeit seiner verwitweten Großeltern macht sich der putzige Tanzbär auf die Walz. Die Zeichen standen nicht gut für ihn, denn Tanzbären waren zu dieser Zeit alles andere als beliebt – es war die Zeit der aufkommenden Diskotheken, in der immer mehr der triviale Mensch die Tanzfläche für sich entdeckte.

Eine Umschulung, initiiert vom Arbeitsamt Oberleutkirchen, bewahrten Katzenwadel aber gerade noch rechtzeitig vor der Gosse. Die Ausbildung zum staatlich geprüften Teddybären absolvierte er als Klassenbester. Von nun an schien es bergauf zu gehen, doch der plötzliche Tod seines Vaters warf das gebürtige Lebewesen erneut zurück. Aber: Bruno Katzenwadel wäre nicht Bruno Katzenwadel würde er aufgeben.

Talk in der Taverne gibt es auch als Podcast und bei Facebook.

Lernen Sie Gisbert Knock kennen: