TALK IN DER TAVERNE – Oralakrobatik mit Happy Ending

24.09.2012

In der Satire-Talkshow TALK IN DER TAVERNE fühlen die Moderatoren Gisbert Knock und Wolfram Brechtel ihren illustren Gästen auf den Zahn. Und außerdem gratulieren die beiden detektor.fm zum Deutschen Radiopreis.

-

Wolfram Brechtel und Gisbert Knock starten nochmal durch. Foto: Bonss/momentphoto.de

Noch vor Kurzem konnte man sie im Programm bei detektor.fm hören, jetzt geht TALK IN DER TAVERNE in die nächste Live-Runde. Die etwas angestaubten Moderatoren Wolfram Brechtel und Gisbert Knock möchten nochmal ins Rampenlicht und funkeln als aufpolierte Sterne im Showfirmament. TALK IN DER TAVERNE, das sind 90 Minuten Talkshow auf der Bühne, einfühlsame Gäste, gute Gespräche:

“Wir sind Produzenten von Gesprächsatmosphäre, in diversen Aggregatszuständen” – Gisbert Knock.

Und so treffen in dieser skurrilen Show, die dem Talk-Wahn in der deutschen Medienszene den Spiegel vorhalten will, selbstverliebte Moderatoren auf unglaubliche Gäste, u.a. das Orakel von Deggendorf, einen Zeugwart im Swingerclub oder einen Lichtnährer mit der Lösung für die Welternährungsprobleme.

Nicht nehmen lassen wollten es sich die beiden Ausnahme-Moderatoren, detektor.fm persönlich zur Auszeichnung mit dem Deutschen Radiopreis zu gratulieren. Wolfgang Brechtel meldet sich dafür sogar aus seinem Urlaub:

Und auch Gisbert Knock gratuliert:

 

Ab Oktober ist TALK IN DER TAVERNE wieder live auf Tour zu erleben.