Talk in der Taverne – Roderich Keil

04.12.2010

An diesem Samstag ist beim Talk in der Taverne der Lichtnährer Roderich Keil zu Gast. Er ernährt sich ausschließlich von Licht. Wie das geht und wie aus dem Kolloss von Rostock ein Lichtnährer werden konnte, erfahren Sie im Talk in der Taverne.

-

Auch eine Form von Lichtnährung. Foto: Jörn Pollex/ dapd.

Lichtnährer.Roderich Keil.Lichtnährer. 

Roderich Keil wird als unehelicher Sohn eines Atheisten-Paters und einer Fleischhauerin auf der Urlaubsfahrt nach Bratislava in den Rücksitz eines VW-Käfers geboren. Wegen seiner dicklichen Erscheinung nennen Ihn die anderen Kinder oft, den WURSTFINGER – Roderich. Nicht ohne Folgen. Er verarbeitet einige seiner Sandkastenfreunde zu Hundefutter und landet dafür 20 Jahre im Jugendknast, wo er sich ausschließlich von Weißwurst und Schwartenmagen ernährt. Als der Kolloss von Rostock verlässt er wegen guter Führung mit einem Kampfgewicht von 240 Kilo vorzeitig das Zuchthaus und findet auf einem Segeltörn zu sich selbst. Seit 2002 ernährt sich Roderich Keil ausschließlich von Licht.

Talk in der Taverne gibt es auch als Podcast und bei Facebook.

Lernen Sie Wolfram Brechtel kennen: