“The Lodger” – Alfred Hitchcock in seinen frühen Jahren

03.08.2013

Bevor Alfred Hitchcock in Hollywood zum berühmten Regisseur von Weltrang geworden ist, hat er viele Jahre in Großbritannien gearbeitet. "The Lodger" ist dabei der erste Film auf seinem Weg zu Weltruhm und nach Ansicht von Andreas Kötzing und Patrick Wellinski der erste "richtige" Hitchcock-Film. Eine Analyse.

Bei Madame Tussauds steht die Hitchcock-Figur vor einer Treppe – einem seiner liebsten Filmmotive. Foto: neeko.fi / flickr.com

In den kommenden Ausgaben unserer Kinosendung „Super 8“ widmen wir uns einem Film des Meisters der Suspense: Alfred Hitchcock.

Im Jahr 1927 kennt ihn jedoch noch niemand unter diesem Meistertitel. Als Hitchcocks Film „The Lodger“ (zu deutsch „Der Mieter„) erscheint, ist sein Hauptdarsteller Ivor Novello weitaus bekannter als Hitchcock selbst.

Andreas Kötzing und Patrick Wellinski haben sich den Stummfilm noch einmal angesehen und erklären, was „The Lodger“ zum ersten „richtigen“ Hitchcock-Film macht.


„The Lodger“ von Alfred Hitchcock – der komplette Film auf YouTube