The Other Side | Die Romanautorin Bea Dieker und ihr „Vaterhaus“

Ein Buch ohne Story

29.08.2015

In Bea Diekers Roman "Vaterhaus" ist der Protagonist ein Einfamilienhaus. Gemeinsam mit der Autorin stapft die Pop-Feuilleton-Mannschaft heute durch Kindheitserinnerungen in fremden vier Wänden.

In einem Land vor unserer Zeit

Bea Dieker erzählt auf Umwegen. Das Gros ihrer 111 Romanseiten ist eine nüchterne und peinlich genaue Beschreibung eines Wohnhauses. Ein Haus mit einer Geschichte: Über die Farbe des Sofabezugs, durchs Betasten des Küchenschranks und an den zahlreichen An- und Umbauten vorbei, streifen wir in die Bundesrepublik der Sechziger. Und stoßen auf ein junges Land, das noch immer dabei ist, sich selbst zu erfinden.

Thibaud Schremser und Yannic Hannebohn haben sich für die Begehung mit Bea Dieker verabredet. Beim Rundgang besprechen sie den Tod eines Birnbaums, den Glauben, dass man sich die Zukunft passend bauen kann und sie sprechen über den Roman, der irgendwann beschlossen hat, geschrieben zu werden.

Außerdem im Programmheft: Sportreporterlegende Johannes Kirchmeier schwelgt in Erinnerungen an Olympia 2000, als Aborigine Cathy Freeman um Gold rannte.

Zum Schluss poltert überraschend der totgesagte Geist des Feminismus, alias Margarethe Gallersdörfer, durchs Studio. Sie hat 99 Probleme und alle haben mit der Zeitschrift Bravo zu tun.

Ding-dong, ding-dong, ding-dong.

The Other Side – Das Pop-Feuilleton bei detektor.fm

Die Köpfe hinter den Puscheln – Thibaud Roth und Yannic Hannebohn haben The Other Side ausgeheckt.

Ein neuer Name, zwei alte Köpfe  – Thibaud Schremser und Yannic Hannebohn haben The Other Side an den Haaren herbeigezogen.

Thibaud Schremser und Yannic Hannebohn bespielen mit Ironie und Schalk das unlängst verlassene Plateau der abgedrehten Urbanität. Die Mannschaft, begleitet von Gästen, erkundet mit Freude und aus Rehaugen die ungeschminkten Themen des Zeitgeistes und das kulturelle Leben – auf maroden Planken, jenseits der klassischen Bühne.

Immer samstags, immer 19 Uhr – nur auf detektor.fm.

Und egal wo die Zeiger gerade stehen als Podcast: hier abonnieren.