Tanz- und Theaterfestivals im Sommer

Viele Crossmediale Beiträge

14.08.2018

Zahlreiche Tanz- und Theaterfestival finden in den Sommermonaten statt. Die Bandbreite an Formen und Themen ist groß. Wie sehen die Trends der Saison aus?

Qual der Wahl

Am Wochenende hat das Tanzfestival Tanz im August in Berlin eröffnet. Außerdem ist letzte Woche die Ruhrtriennale angelaufen. Diese hat vorweg für viele politische Diskussionen gesorgt. Die Auswahl zwischen Performance, Tanz, Schauspiel und Musik ist groß. Neben den größeren Theaterfestivals gibt es aber auch viele kleine Festivals der freien Szene. Beispielsweise findet auch dieses Jahr in Hamburg wieder das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel statt.

Politische Theaterfestivals

Doch es wird nicht nur Unterhaltung geboten, auch die großen Themen der Zeit werden auf den Bühnen verhandelt. Viele Theaterfestivals beschäftigen sich mit Themen wie Postkolonialismus, Migration oder Transhumanismus. Dennoch bleibt die Frage: bearbeitet das Theater die Problemkomplexe, die von der Politik vernachlässigt werden oder sind das nur Trends?

Es bekommt vielleicht nochmal so einen anderen Shift, durch diese Geschichten, die gerade passieren mit Rechtsruck in Europa und natürlich europäischen Grenzen oder auch der Geflüchtetentragödie auf dem Mittelmeer. – Elena Philipp, Redakteurin bei nachtkritik.de

Blick hinter die Bühne

Neben Aufführungen gibt es häufig ein üppiges Rahmenprogramm, etwa Diskussionsveranstaltungen oder Künstlergespräche. Manchmal dürfen die Besucher in Workshops sogar selbst aktiv werden.

Also, dass man wirklich mit den Künstlerinnen und Künstlern über ihre Produktionen sprechen kann und Fragen stellen kann, damit man dieses „Hä, ich hab nichts verstanden“ auch überwinden kann. – Elena Philipp

Wo es sich diesen Sommer lohnt vorbeizuschauen und welche Trends zu erkennen sind, darüber hat detektor.fm-Moderator David Seeberg mit Elena Philipp gesprochen. Sie ist Redakteurin bei nachtkritik.de und zusammen mit Susanne Burkhardt für den Theaterpodcast bei Deutschlanfunk Kultur zuständig.

Theaterfestivals_Gesprächspartnerin_ElenaPhilipp@AnjaSchaefer_klBei der Ruhtriennale [...] geht es auch stark darum, den europäisch-weißen Blick aufzubrechen und zu öffnen für andere Perspektiven.Elena Philipphat mit uns über die Theaterfestivals des Sommers gesprochen. 

Redaktion: Nora Auerbach