“Ups, abgeschrieben!” – Kann man überhaupt aus Versehen plagieren?

13.12.2013

Schavan, Guttenberg, Koch-Mehrin - die Ex-Doktoren sollen bei ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben. Die Ausrede ist bei allen gleich gewesen: Das war nicht beabsichtigt. Aber geht das überhaupt?

Bloß keine Quelle vergessen. Foto: ilovebutter/ flickr.com

Quelle vergessen, falsch oder gar nicht  zitiert  – das kann schwerwiegende Folgen haben. Das mussten auch in den vergangenen Monaten einige Politiker spüren, die nach einer erneuten Prüfung ihrer Doktorarbeit auf ihren Titel verzichten müssen.

Ungenauigkeit oder Schummelei?

Stefan Weberprüft Arbeiten für Kanzleien oder Unternehmen. 

Natürlich gibt niemand gerne zu, geschummelt zu haben. Schon gar nicht, wenn es um den prestigereichen Doktortitel geht. Doch wie glaubwürdig ist es, dass man „aus Versehen“ abgeschrieben hat?

Darüber haben wir mit dem Plagiatsgutachter Stefan Weber gesprochen. Seit der Guttenberg-Affäre übt der Gutachter seine Tätigkeit sogar Vollzeit aus – die Aufträge häufen sich.

Jeder Student sollte nach all diesen Fällen mit dem Betreuer sprechen. – Stefan Weber