Verleihung der Golden Globe Awards – Wer darf jubeln?

14.01.2013

In der Nacht zum Montag wurden in Los Angeles die Golden Globes verliehen. Dabei gibt es kleinere und größere Überraschungen, die auch die Oscar-Verleihung wieder spannend machen.

Nach 2010 konnte sich Christoph Waltz auch in diesem Jahr wieder über einen Golden Globe freuen. Dieses Mal für seine Rolle als Dr. Schultz in “Django Unchained”. Foto: Clemens Bilan/dapd

Bereits zum 70. Mal sind in der vergangenen Nacht die Golden Globes in Los Angeles verliehen worden. Die Preise, die von ausländischen Journalisten der Hollywood Foreign Press Association vergeben werden, gelten traditionell als Stimmungsbarometer für die bevorstehende Oscar-Verleihung.

Die Golden Globes werden seit dem Jahr 1944 verliehen und zeichnen, anders als die Academy Awards, neben Kinofilmen auch TV-Produktionen aus. In diesem Jahr hat es bei der Verleihung der Preise einige Überraschungen gegeben, die eine Prognose für die Oscars nur noch schwerer machen.

Welche diese Überraschungen sind und warum gerade Österreich in diesem Jahr besonders laut jubeln konnte, das hat uns detektor.fm-Redakteur Florian Leue im Studiogespräch erklärt.


Die Gewinner der Verleihung der Golden Globes 2013

Bester Film – Drama

Argo

Bester Film – Komödie/Musical

Les Misérables

Beste Regie – Kinofilm

Ben Affleck (Argo)

Beste Hauptdarstellerin – Drama

Jessica Chastain (Zero Dark Thirty)

Bester Hauptdarsteller – Drama

Daniel Day Lewis (Lincoln)

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical

Jennifer Lawrence (Silver Linings)

Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical

Hugh Jackman (Les Misérables)

Beste Nebendarstellerin

Anne Hathaway (Les Misérables)

Bester Nebendarsteller

Christoph Waltz (Django Unchained)

Bester nicht-englischsprachiger Film

Liebe

Bestes Drehbuch – Kinofilm

Quentin Tarantino (Django Unchained)