Vom Film zum Fernsehen: Warum Filmstars jetzt die TV-Serien erobern

25.03.2013

Früher galt das Fernsehen als die kleine Schwester des großen Kinofilms. Dass jetzt dort die großen Karrieren lauern, haben in den letzten Jahren ausgerechnet etablierte Hollywoodstars entdeckt.

Steve Buscemi, Alec Baldwin, Claire Danes: Die Hollywoodstars wollen rein in die Flimmerkiste. Foto: Sascha Schuermann/ddp

Serien-Fan und Redakteur für Serienjunkies.deChristian JunklewitzSerien-Fan und Redakteur für Serienjunkies.de 

George Clooney ist in einer groß geworden, Johnny Depp ebenfalls. Früher bedeutete eine Rolle in einer Fernsehserie die Chance auf eine große Hollywood-Karriere. Heute ist das anders: immer öfter tauchen bekannte Namen im Vorspann US-Amerikanischer Serien auf. Claire Danes (Homeland), Steve Buscemi (Boardwalk Empire), Alec Baldwin (30Rock) – Sie alle haben sich ganz freiwillig auf eine Rolle festgelegt und flimmern im wöchentlichen Rhythmus über die Mattscheiben.

Warum Filmstars die TV-Serien für sich entdecken – darüber haben wir mit Christian Junklewitz gesprochen. Er ist Redakteur bei Serienjunkies.de, einem Onlineportal für Serienfans.