vox:publica 02/2013 – Braucht unsere Sprache einen Neustart?

06.02.2013

Wir diskutieren heute ab 19 Uhr über die deutsche Sprache. Das kontroverse Thema ist der klare Favorit auf den verschiedenen Abstimmungswegen (App, Facebook, Twitter, Webseite) gewesen. Diskutiert in unserer interaktiven Sendung vox:publica mit!

-

Gesundheitsminister Bahr liest Kindern Märchen vor. Foto: © dapd/ Axel Schmidt.

Die deutsche Sprache ist in diesem Jahr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Darf man noch „wichsen“ im Räuber Hotzenplotz schreiben oder seinen Kindern vorlesen? Was ist mit dem „Negerkönig“ in Pippi Langstrumpf? Und welches Geschlecht hat eigentlich Gott?

Wir wollen darüber und über Rassismus und Sexismus in der Sprache mit euch diskutieren. Ist die Debatte insgesamt sinnvoll oder überflüssig? Welche Wörter sollten heute tatsächlich tabu sein? Beteiligt euch mit wenigen Klicks über unsere mobilen Apps (Apple oder Android).

Wie ihr über die App mitmachen könnt?

Die kostenlose detektor.fm-App bekommt ihr für iPhones und Android-Geräte – hier oder auch über den jeweiligen App-Store:

46820 

46821 

 

 

 

Ladet die App auf euer Smartphone und beteiligt euch direkt an der Sendung „vox:publica 02/2013“. Die Sendung mitsamt Voting findet ihr im Programmplaner am 11. Februar oder direkt in der Kurzübersicht. Natürlich kann man sich auch per Mail an der Sendung beteiligen. Schickt einfach eine E-Mail an kontakt@detektor.fm.

 


 

Werdet Teil der Radio-Revolution!

vox:publica ist das erste echte „Social Radio“.

Ihr bestimmt das Thema der Sendung – ihr schickt uns eure Meinungen, als Text, Audio, Video, im Bild oder als Voting. Mitmachen kann man über die App (siehe oben), über facebook und twitter und per Mail. Und wir machen Radio daraus.

Für die Pilotsendung gab es den Deutschen Radiopreis – also: mitmachen und Teil der Radio-Revolution werden!