Walter Jens ist tot – Andenken an den geistigen Zehnkämpfer

10.06.2013

Walter Jens war über viele Jahre einer der wichtigsten Wortführer des öffentlichen Diskurses in Deutschland. Ein Nachruf auf einen Mann, der sich immer eingemischt hat.

Bis ins hohe Alter war Walter Jens noch als Redner tätig. Foto: © Etan Tal, Wikimedia

Am 9. Juni 2013 ist der Literaturkritiker und Autor Walter Jens gestorben. Obwohl er in der Geschichte der Bundesrepublik eine bedeutende Figur war, ist er jüngeren Menschen kaum noch bekannt.

In den vergangenen Jahren war er an Demenz erkrankt und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Aus der Zeit davor kennt man ihn jedoch als scharfen Kritiker.

Als studierter Philologe war die Antike für Jens ein wichtiger Bezugspunkt. Auch in seinen Reden zu aktuellen Themen hat er sich häufig auf das Altertum bezogen – für ihn ein wichtiger Perspektivenwechsel:

Das Verhältnis von Gestern und Heute zeigt die Gegenwart unmittelbarer, als wenn ich sie direkt angreife. – Walter Jens

In diesem Sinne bleibt uns Walter Jens im Gedächtnis: seine einflussreichen Worte wirken auch noch heute nach.