Warum Wale falsch abbiegen

21.02.2011

Über 100 Wale sind am Samstag in Neuseeland gestrandet. Doch wie kann es sein, dass die Wal-Navigation ausfällt und sie in die falsche Richtung schwimmen?

Wale orientieren sich auch am Magnetfeld, wenn sie duch die Ozeane schwimmen. © Holger Knecht, pixelio.de

vom Forschungs- und Technologiezentrum Büsum der Universität Kiel.Dr. Klaus Vanselowvom Forschungs- und Technologiezentrum Büsum der Universität Kiel. 

Wenn Menschen Fehler machen weil sie abgelenkt sind, wird hinterher meist geklärt, wer oder was schuld war. Warum über 100 Grindwale am Samstag vor der Küste Neuseelands die Orientierung verloren und starben, ist jedoch unklar. Mögliche Ursachen gibt es viele. Das Magnetfeld der Erde oder die Umweltverschmutzung durch die Menschen. Mit einer Umpolung des gesamten Magnetfeldes der Erde haben wir es aber offenbar nicht zu tun. Es ist zwar grundsätzlich möglich, dass der Nord- zum Südpol wird und umgekehrt, das geschieht jedoch frühestens in 800 bis 1000 Jahren.

Der Physiker Klaus Vanselow von der Universität Kiel hat den Zusammenhang von Störungen des Magnetfeldes und strandenden Walen erforscht und erklärt uns, welche Ursachen das falsche Abbiegen der Wale haben kann: