Was haben wir gelernt? Augen auf bei der Orakelwahl!

11.06.2012

Deutschland schlägt Portugal und startet erfolgreich in die Fußball-Europameisterschaft. Viele Orakels lagen daneben, nur wenige tippten richtig. Eine Analyse.

War dann doch nicht so ganz die Wucht - das detektor.fm-Orakel von Bolle und Horst, Ameise Alois. Foto © detektor.fm.

Es war zwar nicht schön anzusehen, aber das Ergebnis zählt: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg gegen Portugal in die Europameisterschaft gestartet. Damit sind die Chancen, sich in der schweren Vorrundengruppe durchzusetzen, gut.

Vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft hatte ein Tintenfisch aus Oberhausen jedes Ergebnis der Deutschen richtig vorausgesagt und auch das Finale korrekt getippt. Damit verschaffte sich Paul, der Krake, weltweit Berühmtheit.

setzt auf die Schwarmintelligenz der Möwen.Sven Heroldsetzt auf die Schwarmintelligenz der Möwen. 

Paul ist inzwischen längst tot, und es stellt sich die Frage, wer in seine Fußstapfen treten kann. Die Mehrheit lag beim ersten Spiel daneben. Kuh Yvonne aus Bayern setzte genauso auf Portugal wie eine Schildkröte, ein Frettchen und ein Vogel Strauß. Andere Tiere konnten sich nicht entscheiden und tippten unentschieden, darunter auch detektor.fm-Ameise Alois. Richtig lagen ein Zwergotter, zwei Elefanten, eine Bulldogge und ein Schwarm Möwen aus Usedom. Auf deren Vorhersage gibt Sven Herold am meisten: