Was haben wir gelernt? Die Bundesliga ist ein Kindergarten!

19.12.2011

Unser Sportkolumnist ist mal wieder ganz begeistert - diesmal von Berlin. Der dortige Bundesligist lieferte sich am Wochenende einen höchst unterhaltsamen Streit mit seinem Trainer.

Gibt sich auch fernab des Spielfelds streitlustig - Hertha Trainer Markus Babbel. Foto: © Gerrit Borth/ddp

wenn zwei sich streiten, dann freut er sich.Sven Heroldwenn zwei sich streiten, dann freut er sich. 

Wenn zwei sich Streiten freut sich der Dritte. In diesem Fall sind die beiden der Bundesligaverein Hertha BSC Berlin und sein Trainer Markus Babbel. Frei nach dem Motto „Du bist doof!“ – „Nein du!“ stritt sich die Chefetage des Vereins mit Trainer Markus Babbel darum, wer wem wann gesagt hat, dass er kündigt.

Das ganze wurde nicht etwa hinter verschlossenen Türen ausgetragen, wie man das sonst aus der Bundesliga kennt, sondern vor allen Kameras, die nicht bei „drei“ weg waren. Sven Herold über einen absurden Streit und seine Folgen: