Was haben wir gelernt? Die Formel 1 sollte Wintersport werden!

26.11.2012

Die Formel-1-Saison ist mit einem spannungsgeladenen Finale zu Ende gegangen. Doch Sven Herold hätte auch nichts gegen ein Rennen bei Schnee und Eis einzuwenden.

Bereits zum dritten Mal hat sich Sebastian Vettel nun schon die Weltmeisterschafts-Krone der Formel 1 gesichert. Foto: © Sascha Schuermann/dapd

Der Winter steht kurz vor der Tür. Das hat unser Sportkenner Sven Herold nicht nur an den fallenden Temperaturen bemerkt, sondern auch am Ende der aktuellen Formel-1-Saison.

 

macht sich bei Bernie Ecclestone für ein Winter-Rennen stark.Sven Heroldmacht sich bei Bernie Ecclestone für ein Winter-Rennen stark. 

Spannend wie selten

So spannend wie in diesem Jahr ist es schon lange nicht mehr gewesen. Die Weltmeisterschaft ist erst im letzten Rennen entschieden worden und nun verabschiedet sich der Motorsport-Zirkus erst einmal in den Winterschlaf. Es bleibt Sebastian Vettel als jüngster Dreifachweltmeister aller Zeiten und Michael Schumacher, der nun offiziell seine Karriere beendet hat. Schon wieder.

 

Doch findet die Formel 1 eigentlich nur im Sommer statt? Unser Sportkolumnist Sven Herold bringt die Idee eines Winter-Rennens ins Spiel und erklärt auch gleich, welche Vorteile ein solches Schnee-Spektakel hätte.