Was haben wir gelernt? Im Sportteil steht nicht immer nur Sport

07.11.2011

Auch in dieser Woche haben wir mit Sven Herold wieder etwas gelernt - nur hat das Thema diesmal erstaunlich wenig mit Sport zu tun. Trotzdem belagerte es praktisch jeden Sportteil in der Republik. Das stört unseren Sportkolumnisten gewaltig.

Immer mehr Fans solidarisieren sich, wie hier in Bremen, mit homosexuellen Sportlern und Sportlerinnen. Foto: © fußballfansgegenhomophobie/photobucket.com

Es ist eine Debatte, die keine Ende zu finden scheint: Die Diskussionen um Homosexualität im Profisport und schwule Fußballer werden von den Gazetten bei jeder Gelegenheit wieder aufgewärmt.

vermisst den Sport im Sportteil.Sven Heroldvermisst den Sport im Sportteil. 

Den jüngsten Anlass dazu gab ein Interview von Arne Friedrich beim rbb, in dem er seine Homosexualität erneut dementierte. Das Thema „Schwule im Fußball“ war zwar nur ein Nebenaspekt des Gesprächs, das nur wenige Minuten dauerte, trotzdem dominierte das Thema darauf tagelang die Berliner Boulevard-Blätter.

Ein Phänomen, dass sich durch alle Medien zieht, wie Sven Herold enttäuscht feststellt.