Was haben wir gelernt? König Otto zurück bei der Hertha

20.02.2012

Die Deutschen werden immer älter und müssen immer länger arbeiten. Als gutes Vorbild geht voran: Otto Rehagel. Mit 73 Jahren kommt der Fußballtrainer nach Berlin, um Hertha BSC den Platz in der 1. Bundesliga zu sichern.

Im ersten Bundesligaspiel der Hertha als Verteidiger noch auf dem Platz, sitzt Otto Rehhagel beim 1001. Bundesligaspiel auf der Trainerbank. / Foto: © David Hecker /dapd

sagt: Hertha bleibt in der 1. Liga.Sven Heroldsagt: Hertha bleibt in der 1. Liga. 

In unserer Sportkolummne „Was haben wir gelernt?“ geht es nicht um Ergebnissberichterstattung. Vielmehr erklärt uns Sven Herold, was man hinter Toren und Tabellenplätzen noch so lernen kann.

Diese Woche: Die Nachricht der Stunde! Otto Rehhagel wird Trainer bei Hertha BSC – und das mit stolzen 73 Jahren.

Das stößt natürlich auch auf Kritik. Dabei war „König Otto“ schon beim ersten Bundesligaspiel von Hertha BSC mit auf dem Platz.

Unser Sportkolummnist Sven Herold sagt: Willkommen Otto!

Jeder kann sagen, was ich will. (Otto Rehagel)