Was haben wir gelernt? US-Sportler kommen nach Deutschland

08.10.2012

Dem deutschen Sport steht eine gute Zeit bevor: Von Berlin bis Crimmitschau bevölkern amerikanische Spitzensportler die Sporthallen der Bundesrepublik. Was sie nach Deutschland verschlägt, erklärt unser Sportkolumnist Sven Herold.

Dirk Nowitzki gewinnt mit den Dallas Mavericks gegen Alba Berlin. Foto: © Lennart Preiss/dapd

weiß, warum NHL-Profis gerade im sächsischen Crimmitschau spielen.Sven Heroldweiß, warum NHL-Profis gerade im sächsischen Crimmitschau spielen. 

Innerhalb einer Stunde waren die Tickets ausverkauft, seit Monaten warteten die Fans auf die Begegnung: Dirk Nowitzki spielte am Samstagabend mit seiner Mannschaft, den Dallas Mavericks, gegen Alba Berlin in der O2-World in Berlin.

Aber nicht nur Basketball-Fans kommen in deutschen Arenen zur Zeit auf ihre Kosten – auch im Eishockey spielen verschiedene US-Profis für einige Wochen in Deutschland. Zwei bekannte Eishockey-Spieler verschlägt es diesen Herbst sogar in die sächsische Kleinstadt Crimmitschau.

Welche Gründe das Engagement der amerikanischen Sportler in deutschen Vereinen hat, verrät unser Sportkolumnist Sven Herold in einer neuen Ausgabe von „Was haben wir gelernt“.