Play
Tiny World. Bild: Apple TV+
Bild: Tiny World | Apple TV+

Was läuft heute? | Tiny World, Emily in Paris, Song Exploder

Kleine Helden ganz groß

Kleine Helden werden in „Tiny World“ ganz groß in Szene gesetzt. Außerdem versucht eine Amerikanerin in Paris die französische Lebensart zu verstehen und Musiker erklären, was sich hinter ihren Songs verbirgt.

Tiny World

Mit „Tiny World“ startet eine Dokureihe der etwas anderen Art. Denn dieses Mal  stehen nicht die großen Löwen und schnellen Geparden im Mittelpunkt. Nein, es geht um die kleinsten ihrer Art: die Zwergseidenäffchen, Hebammenkröten und die Engmaulfrösche. Diese Tierchen begleiten wir auf ihrem Kampf ums Überleben in einer Welt, die sie gerne mal übersieht. Kommentiert wird die Dokumentation von Schauspieler Paul Rudd – dem Ant-Man aus dem Marvel Universum. Zu sehen sind die ersten Episoden der Reihe auf Apple TV+.

Emily in Paris

Wer träumt nicht ab und zu davon, in Paris zu leben und die französische „Joie de vivre“ zu erleben? Für die Amerikanerin Emily geht dieser Traum in Erfüllung, als sie ihren Traumjob in einer Pariser Marketingagentur ergattert. Doch so einfach, wie sie sich das vorgestellt hat, wird ihr neues Leben natürlich nicht. Die Sprache, flirtende Nachbarn und Arbeitskollegen, die sich von einer jungen Amerikanerin nichts sagen lassen sind nur einige der Probleme, denen sich Emily stellen muss. Wer sich also ein bisschen Frankreich ins Wohnzimmer holen möchte, gemischt mit ein bisschen Drama, Comedy und schicken Oufits, der sollte „Emily in Paris“ auf Netflix einschalten.

Song Exploder

Hinter jedem Song steckt eine Geschichte. Und diese Geschichte kann am Besten der Künstler oder die Künstlerin selbst erzählen. So funktioniert auch das Erfolgsrezept von „Song Exploder“. Hier beschreiben weltbekannte Musiker und Musikerinnen den Entstehungsprozess ihrer Songs. Jetzt gibt es die Idee auch als Dokumentationsreihe auf Netflix. Alicia Keys und Co. nehmen ihre Werke Spur für Spur vor der Kamera auseinander. Mithilfe von Interviews, Archivaufnahmen und Rohaufzeichnungen entsteht so ein ganz neues Bild der Lieder und man wird sie danach nie wieder so hören können wie früher. Zu sehen gibt’s „Song Exploder“ ab jetzt auf Netflix.

Wer Lust hat noch weiteren Bands und Musikschaffenden zuzuhören, wie sie von der Entstehung ihrer Lieder erzählen, der sollte auf jeden Fall unseren hauseigenen Musikpodcast „Tracks & Traces“ einschalten!

Was läuft heute?

Wir bringen Licht in den Streaming-Dschungel. In „Was läuft heute?“ klicken wir uns durch Mediatheken und Streaminganbieter – damit ihr es nicht tun müsst. Unsere Empfehlungen findet ihr täglich überall dort, wo es Podcasts gibt.