Play
Toni Erdmann. © SWR.
Bild: Toni Erdmann. | © SWR

Was läuft heute? | Toni Erdmann, Die Aufseherin, Die härtesten Gefängnisse der Welt

Fremde und Gefangene

Manchmal sind die Menschen, die uns am nächsten sind, wie wahren Fremden. So ist das auch in „Toni Erdmann“. Da sind es die eigenen Eltern. Außerdem in den Streamingtipps: Eine Dokumentation über eine KZ-Aufseherin und ein Blick in die härtesten Gefängnisse der Welt.

Toni Erdmann

Nicht nur von ihrem Vater fühlt sich Ines entfremdet, sondern auch von der Welt an sich. Um seiner Tochter wieder näher zu kommen, schlüpft Winfried kurzerhand in sein Alter-Ego Toni Erdmann. Mit schiefem Gebiss, schlechter Perücke und sympathischer Schamlosigkeit stellt er im Laufe des Films Ines Leben auf den Kopf. „Toni Erdmann“, Publikumsliebling und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, könnt ihr heute um 20:15 auf arte sehen oder bis zum 4. August in der Mediathek.

Die Aufseherin

Ravensbrück zur Zeit des Nationalsozialismus: Hier befindet sich das größte Konzentrationslager für Frauen. Die Doku „Die Aufseherin“ wagt einen Blick in die Strukturen und Hierarchien, verkörpert durch Oberaufseherin Johanna Langefeld. Bis 1974 lebt sie in Bayern, ohne für ihre Verbrechen verurteilt zu werden. „Die Aufseherin“ könnt ihr heute um 22:45 im Ersten sehen und anschließend auch in der Mediathek nachschauen.

Die härtesten Gefängnisse der Welt

In der vierten Staffel begibt sich ein britischer Journalist erneut freiwillig hinter Gitter, um den Gefängnisalltag zu dokumentieren. Von der Aufmachung recht reißerisch, regt „Die härtesten Gefängnisse der Welt“ aber doch auch zum Nachdenken an. Nämlich, inwieweit die Institution Gefängnis tatsächlich neue Straftaten verhindert. Zu sehen ist die vierte Staffel ab heute auf Netflix.

Was läuft heute?

Wir bringen Licht in den Streaming-Dschungel. In „Was läuft heute?“ klicken wir uns durch Mediatheken und Streaminganbieter – damit ihr es nicht tun müsst. Unsere Empfehlungen findet ihr täglich überall dort, wo es Podcasts gibt.