Was wichtig wird | Bauhaus

Unesco erweitert Welterbe Bauhaus

14.07.2017

Die Unesco hat eine Gewerkschaftsschule in Bernau und fünf Bauhaus-Laubenganghäuser in Dessau zum Weltkulturerbe erklärt. Was hat das bald 100-jährige Bauhaus heute noch zu sagen? Ein Gespräch mit Silke Hohmann vom Monopol-Magazin.

DWHW_Monopol_Webseite_2400x1800

Das Bauhaus hat die Architektur des 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt. So sehr, dass einige Bauten zum Weltkulturerbe gehören. Bisher galt das für Bauten in Weimar und Dessau. Seit neuestem zählen nun auch die Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes in Bernau und fünf Laubenganghäuser in Dessau dazu.

Die Architektur der neu aufgenommenen Stätten stammt von Hannes Meyer, der das Dessauer Bauhaus von 1928 bis 1930 leitete. Gegründet wurde das Bauhaus 1919 in Weimar. Es steht also kurz vor seinem 100-jährigem Jubiläum. Welchen Einfluss das Bauhaus heute noch hat, hat uns Silke Hohmann vom Monopol-Magazin erklärt.


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Dann den Podcast abonnieren oder jederzeit bei iTunesSpotify und Soundcloud hören.