Play
Jeden Freitag im Gespräch mit detektor.fm, das Kunstmagazin Monopol. Foto: Monopol | detektor.fm
Bild: Monopol | detektor.fm

Was wichtig wird | Berlin Art Week

Kunst, Kunst, Kunst

Seit Mittwoch läuft die Berlin Art Week, gestern hat in deren Rahmen auch die Art Berlin auf dem Flughafen Tempelhof eröffnet. Wo lohnt es sich hinzugehen?

Kunst, Kunst, Kunst – so lässt sich die Stimmung im Berlin der letzten Tage wohl am besten zusammenfassen. Seit Mittwoch bestimmt die Berlin Art Week das Geschehen in der Hauptstadt. Über die gesamte Stadt verteilt, finden Ausstellungen und Kunstmessen statt, Galerien öffnen ihre Tore, nationale und internationale Künstler präsentieren die eigenen Arbeiten.

Art Berlin und die Positions Berlin Art Fair gestartet

In Rahmen der Berlin Art Week sind am Donnerstag die Kunstmessen Art Berlin und die Positions Berlin Art Fair angelaufen. Beide haben in den Hangars des Flughafen Tempelhofs ein Zuhause gefunden. Allein bei der Art Berlin sind 110 Galerien vertreten. Laut Veranstalter sind dort zeitgenössische Werke genauso wie die Kunst der Moderne zu bestaunen.

Elke Buhr - über die Art Berlin am Flughafen Tempelhof

über die Art Berlin am Flughafen Tempelhof
Die Art Berlin wirkt total aufgeräumt und schön. Die Räume am Tempelhof sind ganz toll, man hat Tageslicht, man hat Platz. Insgesamt ist die Messe ziemlich lokal und wird sehr von den Berliner Galerien geprägt.Elke Buhr

Während auf der Art Berlin etablierte Galerien anzutreffen sind, kommen zwei Hangars weiter die Jungen zum Zug. Denn die Positions Berlin Art Fair hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, Nachwuchsarbeit zu fördern. Zu sehen sind bei den 70 angemeldeten Galerien ebenfalls zeitgenössische und moderne Kunst.

Eines der Themen auf der Berlin Art Week ist, ‚Wie wandelt sich die Stadt?‘ Und deshalb hat die Berlin Art Week auch extra im Haus der Statistik eröffnet. – Elke Buhr, Chefredakteurin Monopol-Magazin

Über die Berlin Art Week, die Berlin Art und das Positions Berlin Art Fair haben sich detektor.fm-Moderator Philipp Weimar und Elke Buhr vom Monopol-Magazin unterhalten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Einfach Podcast abonnieren oder jederzeit bei Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify hören.