Was wichtig wird | Lianzhou Photo Festival

My Selfiestick and me

08.12.2017

Mit dem diesjährigen Lianzhou Photo Festival eröffnet auch das Museum für Fotografie in Lianzhou. Daniel Völzke von Monopol war dort und spricht mit uns über seine Eindrücke.

Jeden Freitag im Gespräch mit detektor.fm, das Kunstmagazin Monopol. Foto: Monopol - Magazin für Kunst und Leben | detektor.fm

Von Selfies bis Dokumentation: Fotografie spiegelt vielleicht wie kaum ein anderes Medium die Identität einer Generation wieder. Fotofestivals boomen. Und das nicht nur in Deutschland. Auch in China gibt es eine rege Fotografie Szene, die sich in diesem Jahr zum dreizehnten Mal beim Lianzhou Photo Festival getroffen hat.

Ein Dorf für chinesische Verhältnisse

Lianzhou ist ein kleines Dorf in der Nähe der südlichen Provinz Kanton. Bis zur nächsten Großstadt sind es circa drei Stunden Fahrtzeit. Durch das Lianzhou Photo Festival und das neu eröffnete Museum wird Lianzhou zu einem besonderen Standort für Fotografie als Kunst, meint Daniel Völzke.

Es waren viele Vertreter, Kuratoren und Journalisten vor allem aus dem asiatischen Raum dabei. Und ich glaube, dass es gerade für jüngere chinesische Fotografen sehr wichtig ist ihre Portfolios dort zeigen zu können. – Daniel Völzke

Trotzdem sind es knapp drei Stunden Fahrtzeit aus dem 500-Seelen-Dorf Lianzhou bis in die nächste Großstadt. Daniel Völzke ist skeptisch ob das Museum so das ganze Jahr über genügend Besucher anziehen kann.

Man hofft in Lianzhou auf die Schnellzugverbindung in die Millionenstadt Guanzhou. Die soll im nächsten Jahr eröffnen. Und dann könnte es wirklich etwas werden, auch mit dem Museum. – Daniel Völzke

Chinesische Fotografie in Deutschland

Wer es in nächster Zeit nicht nach Lianzhou schaffen sollte, muss trotzdem nicht auf chinesische Fotografie verzichten. Die Ausstellung Zeitgenössische chinesische Fotografie und Kulturrevolution im Museum für Fotografie der Helmut Newton Stiftung in Berlin wird aktuell vor allem der Propagandaauftrag der Fotografie in China aufgezeigt.

Im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Isabel Woop empfiehlt Daniel Völzke noch weitere Ausstellungen fürs Wochenende und berichtet von der Kunst rund um den Selfiestick.


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Dann den Podcast abonnieren oder jederzeit bei iTunesSpotify und Soundcloud hören.