Wein der Woche: Abenteuerlicher Chardonnay

25.05.2012

In dieser Woche gibt es Wein, der nach Haselnüssen, Mandarinen und Quitten, auch ein wenig nach Zitronenzesten schmeckt. Das klingt abenteuerlich - nicht jedoch für Finkus Bripp, den Punk unter den Sommeliers. Seine Empfehlung führt den Weintrinker geschmacklich nach Österreich.

Sommelier Finkus Bripp hat wieder ein Fläschen Wein für detektor.fm geöffnet. Foto: ©Thomas Siepmann/ pixelio.de

ist gelernter Sommelier und bloggt auf whineontherocks.tvFinkus Brippist gelernter Sommelier und bloggt auf whineontherocks.tv 

In Österreich läuft so manches anders: zum Beispiel heißt dort Chardonnay Morillon. Das macht ihn aber nicht schlechter. Chardonnay ist seit Jahrzehnten ein beliebter Wein. Die weiße Rebsorte ist verwandt mit dem Burgunder. Besonders populär wurde der Chardonnay durch die Australier, die viele gute Weine produzieren.

Chardonnay ist eine hochwertige Traube und zeichnet sich vor allem durch Körperreichtum aus. Zwar ist das Aroma selbst wenig charakteristisch, dafür kann der Chardonnay aber den Charakter der Weinbergslage gut zum Ausdruck bringen.

In dieser Woche sucht Finkus Bripp, Sommelier und Weinblogger,  Abenteuer in den Gärten von Maria und Willi Sattler in der Steiermark: Der Morillon Steirische Klassik .

Der Song zum Wein der Woche: