Wein der Woche: Federweißer – Der neue Wein

13.09.2013

Im Spätsommer ist es langsam Zeit, den ersten Federweißen des Jahres zu trinken. Federweißer muss schnell getrunken werden, denn: Er kann schlecht werden. Was ihn sonst noch ausmacht, klären wir mit Sommelier Finkus Bripp.

kann auch Federweißer viel abgewinnen.Finkus Brippkann auch Federweißer viel abgewinnen. 

Federweißer ist der erste Wein der Saison und wird auch Neuer Wein oder Bitzler genannt. In Österreich nennt man dieses Getränk einfach Sturm. Er ist kein fertiger Wein, sondern gepresster Traubenmost, dessen Gärung gerade erst begonnen hat.

Der unfertige Wein

Was diesen unfertigen Wein so besonders macht und warum der Winzer seinen Wein eigentlich verkauft, bevor der richtig reif geworden ist, darüber haben wir mit Wein-Blogger Finkus Bripp gesprochen – und der hat uns auch erklärt, wieso der Wein der Woche diesmal so schmeckt, wie Reinhard Mey klingt.


Reinhard Mey – Über den Wolken


Reinhard Mey – Über den Wolken von dm_5038046c0b09b