Wein der Woche: Was trinkt man eigentlich an einem Freitag, den 13.?

13.05.2011

Freitag, der 13. - ein Tag mit vielen negativen Assoziationen. Wie man ihn trotzdem genießen kann: Finkus Bripp hat die Lösung.

Freitag, der 13. - sagenumwoben, aber mit dem richtigen Wein doch ganz schön. © knipseline /pixelio.de.

führt uns in die Welt der Weine ein.Finkus Brippführt uns in die Welt der Weine ein. 

Ein Tag, den viele verfluchen: Freitag, der 13. ist nicht nur im Volksmund ein Unglückstag. Vielen Menschen passieren wirklich seltsame oder unglückliche Dinge an diesem Tag.

Einer, der von diesem Phänomen nicht ganz so überzeugt ist, ist unser Weinexperte Finkus Bripp, Sommelier und Blogger von „Wine on the rocks“. Er hat genau den richtigen Wein gefunden, mit dem man diesen Freitag, den 13. ausklingen lassen kann: der  Ampeleia Kepos 2008 von Elisabetta Foradori aus Maremma, Toskana. Die Kepos-Weine sind eine Union von fünf Rebsorten aus dem Mittelmeerraum. Und welcher Song könnte zu diesem Wein besser passen als „Night Train“ von The Kills auf dem Album „Friday The 13th Original Soundtrack“.

Doch hören Sie selbst:

Der Song zum Wein.