Wein der Woche: Womit lässt sich Sommerregen am besten ertragen?

17.06.2011

Nächste Woche ist Sommeranfang. Die Kaltfront, die uns über das Wochenende ins Haus steht, hat sich dann hoffentlich verzogen. Welcher Wein das Regenwetter erträglicher macht, verrät Finkus Bripp.

Zur Not auch ohne Wein bekömmlich: Ein kühlender Sommerregen. © Henrik Gerold Vogel (pixelio.de)

unser Sommelier der Herzen.Finkus Brippunser Sommelier der Herzen. 

Zu jedem Sommer gehört hin und wieder auch ein erfrischender Regenschauer. Ein Rosé passt zu kühlen Temperaturen im Sommer am besten, findet Finkus Bripp. Der Rosé ist ein oft missverstandener Wein, der – entgegen aller Gerüchte – selten aus Weiswein und Rotwein zusammengekippt wird. Über seine unterschiedlichen Entstehunggeschichten und die „komplexeren Arten“ des Rosé spricht der Sommelier im „Wein der Woche“.

 

Roséweine sind helle Weine aus blauen oder roten Trauben, die meist wie Weißwein hergestellt werden. Je nach Intensität des Kontaktes mit den Beerenhäuten sind sie unterschiedlich stark gefärbt – von lachsfarben bis kirschrot. Früher wurde über den Rosé noch gespöttelt, heute sind bereits acht Prozent aller in Deutschland verkauften Weine Roséweine.

Als musikalische Untermalung empfiehlt Finkus den Song Summertime Blues von den Glamrock-Pionieren T. Rex und Marc Bolan.