Play

Wie verändert das Internet den Hörfunk?

Anlässlich des ersten Geburtstags von detektor.fm diskutierten Johann Michael Möller (MDR), Mona Rübsamen (MotorFM), der Medienjournalist Jörg Wagner und Dirk Martens (House of Research) über die Zukunft des Hörfunks im Internet.

Wie verändert das Internet den Hörfunk? Diese Frage haben wir zu unserem ersten Geburtstag unseren Gästen gestellt. Johann Michael Möller, Hörfunkdirektor des MDR, Mona Rübsamen, Geschäftsführerin von MotorFM, der Medienjournalist Jörg Wagner und Dirk Martens vom House of Research haben mit uns und zahlreichen Gästen über die Zukunft des Hörfunks im Internet diskutiert.

 

Johann Michael Möller - Hörfunkdirektor des MDR

Hörfunkdirektor des MDR
Johann Michael Möller

Das alte UKW-Radio lebt. Allen Unkenrufen zum Trotz hält sich das alte Dampfradio wacker.“

Wir müssen das Kunststück fertigbringen, den Übergang ins Internetzeitalter zu managen.“

Sie können 300 Millionen analoge Empfangsgeräte nicht auf einen Schlag ersetzen. Wir reden momentan von einer Hybridstrategie. Wir können das. Die Privaten haben Probleme, eine solche Strategie zu finanzieren.“

 

Jörg Wagner

Internet ist das Übertragungsmedium der Zukunft für den Hörfunk. Momentan wird Internetradio allerdings von einer Minderheit gehört und das wird auch noch lange so bleiben“

 

 

 

 

Dirk Martens

Die Hörer von Internetradios sind 30 Jahre oder älter. Problematisch ist es, die 20-jährigen Hörer mit Radioprogrammen zu erreichen.“

 

 

 

 

Mona Rübsamen

Wir erreichen ein Drittel unserer Hörer im Internet über das iPhone.“

UKW ist für uns ein wichtiges Übertragungsmedium. Wir werden unsere UKW-Präsenz mit Sicherheit weiter ausbauen.“

 

 

 

Die Höhepunkte der Diskussion können Sie hier nachhören:

Wie verändert das Internet den Hörfunk – eine Podiumsdiskussion anlässlich des ersten Geburtstags von detektor.fm 11:28

Die Langfassung der Diskussion zum Nachhören:

Wie verändert das Internet den Hörfunk – die Langfassung der Podiumsdiskussion 01:35:50

Wir danken der Initiative der Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung für die Unterstützung der Podiumsdiskussion.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen