Wieviel Lüge steckt in sozialen Netzwerken?

19.08.2010

Wie ehrlich sind wir wirklich bei den Angaben unseres Nutzerprofils in sozialen Netzwerken? Und was sagt unser Profil über uns aus?

Ist unser Nutzerprofil wirklich ein Spiegelbild von uns selbst? © Axel Schmidt (ddp)

Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie an der Universität Mainz.Juliane StopferSie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie an der Universität Mainz. 

Dank Facebook, StudiVZ und MySpace kann sich nun jeder eine persönliche Seite erstellen. Was kann man da nicht alles angeben: Lieblingsmusik, bevorzugte Literatur oder auch die politische Einstellung.

Doch oft wurde die Glaubwürdigkeit der selbst angefertigten Profile angezweifelt, schließlich will sich jeder in einem guten Licht darstellen.

Die Persönlichkeitspsychologin Juliane Stopfer behauptet nun das genaue Gegenteil. Soziale Netzwerke lügen nicht. Es ließen sich „alle wichtigen Persönlichkeitsmerkmale anhand der Profilseiten beurteilen“. Juliane Stopfer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie an der Universität Mainz.

Hören Sie hier das Interview.