Wolfgang Menge ist tot – Nachruf auf einen Fernsehvisionär

18.10.2012

Wolfgang Menge ist tot. Der Film- und Fernsehautor starb im Alter von 88 Jahren. Ein Nachruf auf den Erfinder der ersten deutschen Comedy-Serie.

Die Pfeife gehörte zu seinem Markenzeichen - Drehbuchautor Wolfgang Menge. Foto © Robert Michael / dapd.

Er war vielleicht der Wegbereiter der Fernsehserien in Deutschland. Auf jeden Fall war er aber der Erfinder von „Ekel Alfred“. Andere sagen, „Ekel Afred“ sei sein heimliches Alter ego gewesen. Mit „Ein Herz und eine Seele“ hatte Wolfgang Menge die erste deutsche Comedy-Serie erfunden, einen Quotengaranten par excellence. Auch sonst war Menge oft der Zeit voraus. Mit dem Film „Das Millionenspiel“ gelang ihm ein Vorläufer des voyeuristischem Reality-TVs. Außerdem schrieb Menge die Drehbücher der Krimi-Serie „Stahlnetz“ und war als Journalist und Moderator tätig.

Wie heute bekannt wurde, ist Menge bereits gestern gestorben. Er starb im Alter von 88 Jahren in einem Krankenhaus, im Beisein seiner Familie. Wir haben über Wolfgang Menge mit unserem Filmexperten Andreas Kötzing sprechen können:


„Ein Herz und eine Seele – Besuch aus der Ostzone“ von Wolfgang Menge

„Das Millionenspiel“ von Wolfgang Menge