Adventskalender Türchen 12: Young Chinese Dogs

Great Lake State Bayern

12.12.2015

Im US-Bundesstaat Michigan ist man niemals mehr als sechs Meilen von einem See entfernt. Nicht ohne Grund nennt man ihn deshalb "Great Lake State". Die Münchner Band Young Chinese Dogs hat ihren ganz eigenen Great Lake State gefunden.

Young Chinese Dogs im detektor.fm-Studio. Foto: detektor.fm

Young Chinese Dogs - Great Lake State

Great Lake State

Young Chinese Dogs

(Rent a Record Company, bereits erschienen)

Im Bundesland Bayern ist die Seedichte nicht ganz so komfortabel wie im US-Bundesstaat Michigan, aber immerhin hat man es in München nicht weit bis ans Ufer der Isar. Hier ist die Band Young Chinese Dogs zu Hause. Und hier hat sie ihren ganz eigenen Great Lake State gefunden.

Weil wir an der Isar in München unsere Songs geschrieben haben, da auch immer proben mit einem Kasten Bier. Weil wir ein Album am Comer See geschrieben haben, in so einer Berghütte, bei einem Ginchen und ein paar Bier. Wir sitzen gerne an Seen und in der Natur rum. Aber unser Great Lake State ist natürlich hier.

Es darf auch Rock’n’Roll sein

Früher war das Band-Credo von Young Chinese Dogs: „Wir spielen nur so viele Instrumente, wie wir selbst tragen können“. Mittlerweile darf’s auch mal etwas opulenter klingen. Die Grundidee ist aber geblieben.

Es ist noch immer so. Wir spielen komplett auf akustischen Instrumenten. Wir haben noch eine zweite Bass Drum dazu genommen und sind jetzt wahrscheinlich die erste Folkband der Welt mit Double Bass. Der Kern des Sounds bleibt aber dieses Akustische, die Lagerfeuerinstrumente. Aber so weit aufgerissen, dass es am Ende Rock’n’Roll werden darf, muss, kann.

Rock’n’Roll darf es heute auch im akustischen Adventskalender sein. „Shouldn’t Be Missing“ von Young Chinese Dogs. Live eingespielt im detektor.fm-Studio.

Im August waren Young Chinese Dogs zu Gast bei detektor.fm. Die komplette Session gibt’s hier.