Adventskalender Türchen 15: Missincat

15.12.2012

Die Italienerin Caterina Barbieri alias Missincat ist 2007 nach Berlin gezogen, um sich dort musikalisch weiterzuentwickeln. Die junge Sängerin hat mit sanften minimalistischen Klängen auf sich aufmerksam gemacht. Und durfte Amy Winehouse als Support auf ihrer Deutschland-Tour begleiten.

Die Italienerin Caterina Barbieri alias Missincat lebt jetzt in Berlin (Foto: Zoe Vincenti).

Vor ihrer Solokarriere als Missincat spielte Barbieri viele Jahre in einer italienischen Band. Bass und Gitarre hat sie sich selbst beigebracht, obwohl sie aus einem eher unmusikalischen Elternhaus kommt.

Ich denke das passiert einfach so. Es ist ein Zufall. Ich habe das nicht geplant. Ich habe ohne musikalische Ausbildung einfach nur Musik gemacht. Dann habe ich eines Tages gemerkt, dass ich sehr viel Zeit damit verbringe Musik zu machen und dass das eigentlich alles ist, was ich tue. Meine Oma hat Piano gespielt. Sie hatte einen alten schwarzen Bechstein-Flügel daheim. Das war für mich wie ein großer Funpark und ich habe viel Zeit dort verbracht. Meine Oma hat mir beigebracht Akkorde zu spielen. Komischerweise komme ich aus keiner musikalischen Familie. Ich habe mir alles selbst beigebracht und ich weiß nicht, woher es kommt.

Unter dem Namen Missincat hat die Italienerin inzwischen zwei Alben veröffentlicht. In ihren Songs singt sie hauptsächlich von traurigen Themen und Herz-Schmerz. Trotzdem gelingt es Missincat ihre Lieder fröhlich zu verpacken. Ihr Motto lautet „Weniger ist mehr“. Das gilt auch für ihre Konzerte. Barbieri steht mal mit Band oder einfach nur allein auf der Bühne.

Wenn man allein auf der Bühne ist, ist man viel verletzlicher. Aber ich genieße dieses Gefühl. Das klingt jetzt masochistisch, aber es ist auch schön. Ich habe dann das Gefühl, ich bin hier nackt und ich erzähle meine Geschichten. Ich habe keinen Schutz und die Leute merken alles. Die merken wenn ich aufgeregt bin, wenn ich lüge oder wenn ich die Wahrheit sage. Aber das ist auch wunderschön, weil das sehr gut funktioniert und die Leute sehr schnell auf meiner Seite sind.

Für den akustischen Adventskalender von detektor.fm hat Missincat den Song I Wish You Could Allow eingespielt.

Missincat – I Wish You Could Allow (detektor.fm-Session)

Im August war Missincat  zu Gast im detektor.fm-Studio. Das komplette Interview und einen weiteren Song live im Studio gibt es hier.