Adventskalender Türchen 21: Rubik

21.12.2011

Rubik. Da denken man erst mal an die Kindheit, in der man Stunden damit verbracht hat, den Zauberwürfel zu lösen und auf jeder Seite nur eine Farbe zu haben. Hinter dem Namen verbirgt sich seit 2002 aber auch eine vielversprechende finnische Band, die sich rund um Sänger und Multiinstrumentalist Artturi Taira gebildet hat.

Mögen das Spiel mit den Extremen - Rubik aus Finnland (Foto: Noora Isoeskeli).

Rubik - Solar

Solar

Rubik

(Fullstream, bereits erschienen)

Mit dem Zauberwürfel haben die vier Finnen allerdings rein gar nichts zu tun, sie haben noch nicht einmal damit gespielt. Ein Vergleich mit dem teilweise sehr nervenaufreibenden Geduldsspiel ist trotzdem nicht ganz unangebracht, denn die Musik von Rubik ist durchsetzt von Extremen: zum einen sehr verspielt und dann doch wieder sehr komplex und anspruchsvoll.

Ich denke, wir haben schon immer die Extreme und Kontraste gemocht. Die sind sehr wichtig, wenn man sich das Album als Konzept vorstellt. Es braucht die ruhigen genauso wie die explosiven Teile. Das ist schon immer in unserer Musik gewesen. Es ist ein Schlüsselelement in unserer Musik. Ein Song beginnt mit einem kleinen Fragment, einer kleinen Idee, wächst dann und wächst immer weiter bis es an irgendeinem Punkt immer explodiert.

Mittlerweile haben Rubik schon ihr drittes Album veröffentlicht, doch es ist das erste, mit dem sie auch außerhalb Finnlands bekannter geworden sind.

Für den akustischen Adventskalender haben Rubik den Song World Around You einsgespielt. Auf ihrem Album Solar ist es das Eröffnungsstück, ein Einstieg à la Pink Floyd. Pompös, aber groovy.

Rubik – World Around You (detektor.fm Akustik-Session)

Im September waren Rubik zu Gast im detektor.fm-Studio. Das komplette Interview, Bilder und einen weiteren Song live im Studio gibt’s hier.