Adventskalender Türchen 22: Lars And The Hands Of Light

22.12.2010

Kurz bevor es soweit ist, kann einem der ganze Weihnachtswahnsinn schon ziemlich auf den Geist gehen. Dafür sind maßgeblich auch die immer gleichen Weihnachtspopsongs von Wham und Maria Carey verantwortlich. Die dänische Band Lars And The Hands Of Light hat Abhilfe geschaffen und für alle Weihnachtsüberdrüssigen den passenden Song geschrieben.

Lars And The Hands Of Light - The Looking Glass

The Looking Glass

Lars And The Hands Of Light

(Crunchy Frog, bereits erschienen)

Lars Vognstrup ist musikalisch schon weit rumgekommen. Er spielte in einer Metal-Band, hat in Elektrorockprojekten mitgewirkt und sich als DJ verdingt. Mit seiner Band Lars And The Hands Of Light kann er nun endlich seiner wahren Passion nachgehen: der Popmusik. Das Debütalbum The Looking Glass erschien im März und seitdem spielt die Band fleißig Konzerte. Ein anstrengendes aber gutes Jahr für die Dänen, Weihnachten kommt da als kleine Verschnaufpause gerade recht. Denn obwohl ihr eigenes Weihnachtslied Christmas Comatose heißt, hat Lars selbst kein Problem mit Weihnachten. Im Gegenteil:

Der Song heißt „Christmas Comatose“ und es ist ein Weihnachtslied mit ein bisschen guter Laune und viel Weihnachtsdepression. Es geht darum, traurig zu sein, aber es geht nicht um mich, denn ich mag Weihnachten. Allerdings hatte ich die Grippe und war ziemlich krank, also hab ich meinen Computer ans Bett geholt, die Gitarre und ein Mikro angeschlossen und den Song aufgenommen. Ich mag Weihnachten total gerne. Ich mag Familie, Geschenke und Essen. Aber viele Leute werden zu Weihnachten sehr traurig und ich wollte ein Weihnachtslied genau darüber schreiben.

Lars And The Hands Of Light – Christmas Comatose (detektor.fm Akustik-Session)

Im März war The Looking Glass von Lars And The Hands Of Light eines unserer Alben der Woche. Zur Rezension und einem Interview mit Sänger Lars Vognstrup geht’s hier.