Adventskalender Türchen 24: The Vaccines

24.12.2012

Mit ihrem ersten Album „What did you expect from The Vaccines“ wurden die vier Londoner im letzten Jahr als “Rettung der britischen Rockmusik” gefeiert. Ein Motivationsproblem haben The Vaccines seither nicht mehr, im Gegenteil, die frühe Lobhudelei hat ihren Ehrgeiz geweckt.

The Vaccines - Come Of Age

Come Of Age

The Vaccines

(Sony Music, bereits erschienen)

Nicht viel mehr als ein Jahr nach dem Debüt erschien „Come of Age“ – eine suchende Platte, wie sie selbst sagen, aber auch eine, die für das Erwachsenwerden der Band stehen soll.

Es wäre toll, wenn in 10 oder 15 Jahren andere Bands mit uns verglichen werden statt umgekehrt. Im Moment suchen wir also unseren Platz in der Rock-Landschaft und versuchen, die besten Songs zu schreiben, die wir schreiben können.

Sänger Justin Young hat eine sehr klare Vorstellung davon, was er mit den Vaccines noch alles erreichen will, er weiß aber auch, dass er und seine Mitstreiter als Band erst am Anfang stehen. Zumindest haben die Erfahrungen der letzten beiden Jahre, vor allem die Zeit, die sie auf Tour verbracht haben, The Vaccines enger zusammengeschweißt.

Unsere Identität als Band ist im letzten Jahr viel stärker geworden. Diese Verbindung zwischen uns wird jedesmal ein bisschen tiefer, wenn wir zusammen auf die Bühne gehen, jedes Mal, wenn wir zusammen einen Raum betreten. Bei der letzten Platte haben wir uns richtig wie eine „Gang“ gefühlt, fast noch mehr als nur Freunde in einer Band. Und dieser Zusammenhalt, diese Mentalität entsteht nur durch gemeinsam gemachte Erfahrungen.

Das Gefühl der Verbundenheit, der Gangmentalität, wie Justin Young es ausdrückt, stärkt den Vaccines auf jeden Fall den Rücken. Und die Möglichkeiten, die ihnen dank des bisherigen Erfolgs offen stehen, weiß er zu schätzen. Wer kann schon so einfach die Welt bereisen und seine Musik live vor einem Publikum spielen, das jedes Wort mitsingen kann? Nicht nur deswegen können sich the Vaccines keinen schöneren Job vorstellen, als in der Band zu spielen.

Ich kann mir nicht vorstellen, je mit dem Musikmachen aufzuhören. Es gibt einfach keinen anderen Job, in dem man sich so ausdrücken kann – und noch dazu in der ganzen Welt herumreisen und neue Orte und Menschen kennenlernen darf. Das ist eine Art der Selbstverwirklichung, die wirklich sehr bereichernd ist – einfach unglaublich.

Für den akustischen Adventskalender von detektor.fm haben The Vaccines den Song Teenage Icon eingespielt.

The Vaccines – Teenage Icon (detektor.fm-Session)