Akustik-Session mit O´Death

13.05.2011

Wenn eine Band vom Tod fasziniert ist und Indie-Folk macht, dann ist das eine interessante Mischung. O'Death haben sie uns in der Akustik-Session vorgestellt.

Aus New York nach Leipzig ins detektor.fm-Studio: O’Death spielen ein Akustik-Set. © detektor.fm

Folk ist schon seit Jahren in der Independent-Szene ein Riesenthema. Bright Eyes sind da schon lange mit dabei, die Fleet Foxes waren erst kürzlich „Album der Woche“ bei uns und die Quelle scheint schier unerschöpflich, wenn dann immer wieder neue Bands auftauchen.

In dieser Kategorie lassen sich auch O’Death verorten. Das sieht man schon daran, dass sie in Europa vom Folk-affinen City Slang-Label veröffentlicht werden. So auch die neue Platte Outside, deren erste Single Bugs wir bei detektor.fm schon des Öfteren gespielt haben. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass O’Death bei uns im Studio vorbeigeschaut haben.

O’Death – Black Dress (live im detektor.fm-Studio)