Album der Woche: NxWorries – Yes Lawd!

Keine Sorgen!

24.10.2016

NxWorries ist das Projekt des R&B-Sängers Anderson .Paak und des Produzenten Knxwledge. Beide haben sich durch prominente Gastbeiträge bei Künstlern wie Dr. Dre und Kendrick Lamar einen Namen gemacht. Auf ihrem gemeinsamen Debütalbum „Yes Lawd!“ vereinen sie ihre Talente auf kongeniale Weise.

Knxwledge und Anderson .Paak sind NxWorries. Foto: Eric Coleman.

NxWorries - Yes Lawd!

Yes Lawd!

NxWorries

(Stones Throw, bereits erschienen)

Anderson .Paak ist einer dieser Musiker, der scheinbar alles kann: singen, Schlagzeug und Keyboard spielen und Bandfrontmann sein. In seinem Projekt NxWorries mit dem Produzenten Knxwledge zeigt er nun, dass er auch rappen kann.

Geld verdienen auf der Marihuana-Plantage

Anderson .Paak wächst in Kalifornien auf, schon mit elf Jahren beginnt er in der Kirchenband Schlagzeug zu spielen. Paaks Vater sitzt zu der Zeit im Gefängnis, weil er seine Mutter tätlich angegriffen hat. Später arbeitet Paak auf einer Marihuana-Plantage, um Geld für sein erstes Album zu verdienen. Als er 2011 entlassen wird, hat er hohe Schulden und ist mit Frau und Kind eine Weile obdachlos. Das Blatt wendet sich, als ihn der Musiker Shafiq Husayn unter seine Fittiche nimmt. Er engagiert Paak als Assistent und Songwriter und gibt ihm Zugang zu seinem Tonstudio, wo er sein erstes Album fertigstellen kann.

2015 lädt Dr. Dre ihn ein, an seinem Album Compton mitzuwirken, ein Ritterschlag für Paak, denn selbstredend ist er großer Fan von Dre. Seit letztem Jahr arbeitet Paak auch mit dem Produzenten Glen Boothe alias Knxwledge zusammen. Der hat schon in jungen Jahren Beattapes gebastelt und seither unzählige Tracks auf Bandcamp veröffentlicht.

Kopfnicken und Fußwippen

Auf Yes Lawd! zeigen sich nun beide von ihrer besten Seite. Das Album hat etwas von einem Demotape mit seinen meist kurzen Stücken und zwischendurch eingestreuten Soundschnipseln. Überhaupt ist die Musik von Knxwledge ein unübersichtliches Gewusel von entspannten HipHop-Beats, alten Funksamples und Soundfetzen jeder Art. Zusammen ergeben die einen behaglichen Retro-Sound. Paaks vollführt mit seiner warmen, rauen Stimme dazu ein Mittelding aus Gesang und Rap. Seine Texte drehen sich hauptsächlich um Liebe, Libido und die Schwierigkeiten damit.

Den Bandnamen NxWorries, also „keine Sorgen“, kann man mit diesem Album wörtlich nehmen. Auf Yes Lawd! fügen Anderson .Paak und Knxwledge ihre Talente auf kongeniale Weise zusammen. 50 Minuten Kopfnicken und Fußwippen sind garantiert.