Band des Monats: Pecco Billo

Moderne Großstadt-Musik

18.03.2015

Die Musikzimmergäste haben entschieden: Pecco Billo sind die Band des Monats. Ihr Sound bewegt sich Hip-Hop und Bigband-Jazz.

Pecco Billo verbinden Tradition und Hipness. Foto. Promo.

Hip-Hop trifft auf Bigband – das ist das Konzept von Pecco Billo. Die siebenköpfige Band will eine Brücke schlagen zwischen Grandmaster Flash und Louis Armstrong. Urban Grooves nennen sie die Musik, die dabei herauskommt. Elektrohpye und Plastikbeats – das ist nichts für Pecco Billo. Sie wollen wieder mehr Livemusik in die Clubs bringen.

Wir versuchen sowohl live als auch auf Platte einen Bandsound zu kreieren, der Energie hat und der wiedererkennbar ist.

Gitarre, Beats und drei Saxophone

Die Besetzung von Pecco Billo ist eher ungewöhnlich: drei Saxophone, Bass, Gitarre, Percussion und ein Schlagzeuger, der gleichzeitig rappt, und zwar hauptsächlich vom Glück, Musik zu machen.

Musikmachen und Glücklichsein – das ist eigentlich das Einzige, womit wir uns wirklich gut auskennen. Und davon handeln unsere Texte.

Demnächst veröffentlichen Pecco Billo eine neue EP. Mit ihrem Song Pudelkopf haben Pecco Billo in der Demoecke die meisten Sterne geholt und sind damit unsere Musikzimmer-Band des Monats.