beat! – Ausgabe 04/2014

Hip-Hop im Radio, Kate Tempest und Cam'ron

05.05.2014

In der neuen Ausgabe von beat! sprechen wir mit dem ehemaligen Jam FM-Moderator Jörg Wachsmuth über Hip-Hop im Radio. Außerdem hören wir rein ins Album “Everybody Down” von Kate Tempest und in unserer Samplingecke widmen wir uns “Long Time Coming” von Cam'ron.

beat! - Die Hip-Hop Sendung bei detektor.fm. Immer dienstags ab 19 Uhr im Wortstream.

Playlist

1. Drake – Draft Day
2. 50 Cent – Smoke (feat. Trey Songz)
3. Illy – More Than Gold
4. Marteria – Kids (2 Finger am Kopf)
5. Sam Cooke – A Change Is Gonna Come
6. Samy Deluxe – Traum
7. Freddie Gibs & Madlib – Shitsville
8. Kate Tempest – Lonely Daze
9. Athmosphere – KanYe West
10. Potna Deuce – Dats My Potna
11. Cormega – Glory Days
12. Heatmakerz – All I Know


Jörg Wachsmuth über Hip-Hop im Radio

In Zeiten des Internets ist es relativ einfach, an neue Musik zu kommen und die neuesten Trends zu verfolgen. Früher schaute man Musik-Fernsehen oder setzte sich vors Radio und hoffte, dass der Lieblings-Hip-Hop-Track irgendwie den Weg dahin fand.

Für die meisten Hip-Hop- und R&B-Fans gab es zu dieser Zeit eine Anlaufstelle im Radio. Das war Jam FM. Dort gab es alles, was das Herz des Urban Music-Fans begehrte. Vor 20 Jahren ging dieser Sender an den Start. Grund genug mal zurückzublicken auf Hip-Hop im Radio. Ein Gespräch mit dem ehemaligen Jam FM-Moderator Jörg Wachsmuth:

Hip-Hop-Experte Jörg Wachsmuth von rap2soul.de. Foto: privatJörg WachsmuthFoto: privat 

Album des Monats: Kate Tempest – Everybody Down

Es gibt Künstler, die bringt man nicht sofort mit Hip-Hop in Verbindung. So geht es den meisten sicherlich auch bei Kate Tempest. Auf den ersten Blick vermutet man sie im Singer/Songwriter-Segment.

Aber: weit gefehlt. Die Dame kann Hip-Hop – und wie. Bislang war die Britin eher als Spoken Word-Künstlerin und Autorin bekannt. Doch nun widmet sie sich mit ihrem Album Everybody Down ihrer ersten und wahren Liebe: dem Rap!

Foto:PRKate TempestFoto:PR 

 


HipHop News

präsentiert von rap2soul.de

Am 23. Mai erscheint das neue Album „Geschlossene Gesellschaft“ von Rapper Flowin Immo und seiner neuen Band The Hoo. Bevor es soweit ist, wird er vom 6. Mai an durch Deutschland touren. Klar kommt er auch nach Hamburg und Köln bevor dann als Tourfinale Berlin zur Record-Release-Party am 23.05. angesteuert wird. Finanziert hat Flowin Immo sein Album durch Crowdfunding. In nur 15 Tagen konnte er so 500 Supporter um sich sammeln.

Ende Mai kommt nun endlich das lange erwartete neue Album von Rapper 50 Cent. Vor „Animal Ambition“ steht aber ein Video-Countdown. Immer dienstags veröffentlicht der Rapper ein neues Werk. So gab es bereits Videos zu „Hold On“, „Pilo“, „Smoke“ und zuletzt „Hustler“. Die Spannung steigt also, insgesamt erwarten uns 13 Tracks von 50 Cent. In Deutschland erscheint das Album am 30. Mai und damit noch vor den USA.

Pfingsten findet in Hüxne bei Bochum das diesjährige Out4Fame Festival statt. Das Künstleraufgebot an den beiden Tagen ist fast unübersichtlich, genannt seien u.a. Method Man & Redman, Kool Savas, DMX, Mobb Deep und auch KC Rebell. Auch Newcomer Nic Milez wird wohl dabei sein und seine Single „Alles in Ordnung“ live präsentieren. Das Out4Fame Festival startet erstmals am 7. und 8. Juni 2014, vormerken, hinfahren.